Tiefes Blech - Workshop mit Susumu Kakizoe

Tiefes Blech - "In der Tiefe liegt die Fantasie..."

Dieser Workshop ist voll, bitte nicht mehr anmelden.

Kommt doch im Herbst am 14.09.19 oder 19.10.19 zum Ensemble-Workshop mit Phillip Wild.

Ort:  Blechbläserwerkstatt                                          
          Altendettelsau 6 a
         91580 Petersaurach

Termin :  30. März 2019   

                                        

Beginn: 13.30 Uhr

Ende:     17.30 Uhr

 mit Kaffeepause

 

Anmeldeschluß: 7 Tage vor Termin

Teilnehmerzahl: ca. 15 Bläserinnen/Bläser

Zielgruppe: Musikerinnen/Musiker, die Tenorhorn-Bariton-Posaune-Euphonium-Horn-Tuba spielen,

gerne gemeinsam Musizieren und sich weiterentwickeln möchten.

Inhalt:  Atmung

Tonerzeugung

Vorstellung (Klan, Technik usw.)

verschiedene Übungen

Problemlösung (Tipps uws.)

zusammen spielen

 

Noten werden gestellt (auch in B Notation), bitte Notenpult mitbringen.

        
Kursgebühren: 22 Euro, Bezahlung vor Ort 

 

Dozent:

Susumu Kakizoe
Susumu Kakizoe


Susumu Kakizoe wurde 1981 in Japan geboren. Schon im Alter von elf Jahren interessierte er sich für das Spiel auf der Tuba. Noch in Japan nahm er Unterricht bei Yuichi Aoki, wechselte dann aber für sein weiteres Studium in den Fachrichtungen Musikpädagogik und künstlerische Ausbildung an die Hochschule für Musik in Nürnberg. Beide Studiengänge schloss er mit Auszeichnung ab.
Auch die Meisterklasse bei Tatsuo Inada schloss er mit Auszeichnung ab. Während seiner Studienzeit war er bereits Mitglied in einer Vielzahl von Ensembles und Orchestern, nahm zusätzlichen Unterricht bei namhaften Tubisten wie z.B. bei Prof. Manfred Hoppert (München) oder Heiko Triebener (Bamberger Symphoniker).
Daneben wirkte er auch als Orchesterleiter bzw. Dirigent, z.B. beim Zehntett „Noris Brass“ oder bei „Metropolmusik“ in Nürnberg. Heute ist er ein über die Region hinaus bekannter Meister seines Instrumentes, der neben der erfolgreichen Arbeit mit Jugendlichen auch immer wieder in philharmonischen Orchestern, Blasorchestern, Posaunenchören und anderen Musikgruppen als gefragter Tubist zu hören ist und auch beim Solospiel begeistert. U.a. nimmt er auch immer wieder an internationalen Konzerten teil, z.B. beim Deutsch-Japanischen-Kulturaustausch oder bei der Jungen Deutsch-Französischen Philharmonie.